Was ist Ultimate Frisbee?

 

Ultimate Frisbee ist eine kontaktlose Teamsportart, die in den späten 1960ern in Amerika von dem damaligen Studenten Joel Silver erfunden wurde und sich heute international großer Beliebtheit erfreut.

 

Beim Ultimate stehen sich zwei Mannschaften zu jeweils sieben Spielern gegenüber und versuchen, die Scheibe durch gekonntes Passspiel in die gegnerische Endzone zu befördern, diese dort zu fangen und somit Punkte zu erzielen. Das Ultimate Spiel unterliegt dabei einem außerordentlichen Fairnessgedanken, dem sogenannten „Spirit of the Game“. Dieser ermöglicht es, dass Ultimate seit seiner Entstehung sogar bei Weltmeisterschaften ohne Schiedsrichter auskommt.

Die Spielerinnen und Spieler übernehmen dabei diese Rolle, indem jeder Regelverstoß am Spielfeld unter den Betroffenen ausdiskutiert und ein gemeinsamer Konsens gefunden wird. Ultimate Frisbee wird professionell auf Rasen, in der Halle sowie auf Sand gespielt.

Die Spieldauer und der Beginn der Halbzeit wird entweder durch Zeit oder den Punktestand bestimmt. Das Spiel endet auf jeden Fall, wenn eine der beiden Mannschaften einen Punktestand von 15 erreicht hat. Die Halbzeit beginnt bei einem Punktestand von acht. Sollte die Zeitvorgabe von 100 Minuten, in denen eine Halbzeit von 7 Minuten inkludiert ist, erreicht sein, wird so lange gespielt, bis eine der beiden Mannschaften als erstes einen Punktestand erreicht, der einen Punkt höher ist als der höchste Punktestand zum Zeitpunkt des erreichten Zeitlimits. Dasselbe Prinzip gilt für den Beginn der Halbzeit, bei der das Zeitlimit 55 Minuten beträgt.


Für zusätzliche Informationen besuchen Sie gern die Homepage des Österreichischen, Europäischen, - oder Weltverbandes: 
 

https://www.oefsv.at/
https://www.ultimatefederation.eu/

https://wfdf.sport/